Haarnetz einer Dame (Haarnetz: Karin Bichler)

Darstellung einer Dame mit Haarnetz und Schapel aus dem "Codex Manesse" 

Das Tragen einer Kopfbedeckung war im Mittelalter eine grundsätzliche Regel  - lediglich Mädchen und unverheiratete Frauen durften das Haar unbedeckt tragen. Zumindest Schleier oder Haarnetz - meist in Verbindung mit einem Schapel - wurden verwendet. Haarnetze waren manchmal kunstvoll mit Perlen oder sogar Edelsteinen geschmückt.